Craniosacrale Therapie / - Osteopathie

im Großraum Winsen Luhe, Lüneburg, Buchholz

Anwendung der Craniosacralen Osteopathie
in meiner Heilpraktikerpraxis Winsen Luhe:

In der Craniosacralen Osteopathie ist ein wichtiger Ansatz:
das Lösen von Spannungen aus angespanntem Gewebe.

  •  Es kommt wieder mehr RUHE ins Gewebe / System
  • Körperflüssigkeiten können wieder besser zirkulieren
    (z.B. Blut, Lymphe, Liquor, ...usw.)
  •  Die EIGENREGULATION des Körpers wird unterstützt

Aus der Erfahrungsheilkunde heraus zeigt sich, dass die Craniosacrale Osteopathie bei vielen Beschwerden Linderung verschaffen kann.
Ich wende sie in meiner Winsener Praxis u.a. an bei:

  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • spannungsbedingten Kopfschmerzen
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Dysfunktionen im Kiefergelenk (CMD)

Die Behandlung findet in ruhiger Atmosphäre statt und bietet auch die Möglichkeit selbst wieder mehr ins Fühlen zu kommen und sich mit
seinen eigenen Bedürfnissen besser wahrzunehmen.

Das Craniosacrale System

Die Craniosacrale Therapie ist ein Teilbereich der Osteopathie und befasst sich v.a. mit den Strukturen zwischen Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum). Dazu gehören:

  • Gehirn und Rückenmark (zentrales Nervensystem)
  • Hirn- und Rückenmarkshäute (Schutz des zentralen Nervensystems, Verbindung von Schädel und Kreuzbein)
  • Liquor cerebrospinalis (Gehirnwasser zum Schutz, zur Ernährung und Entgiftung des zentralen Nervensystems)
  • Knochen von Schädel und Kreuzbein.

Neben diesen Strukturen werden noch andere Knochen und Gewebe in diese ganzheitliche Behandlung miteinbezogen, wie z.B. Muskeln, Faszien, Sehnen und Bänder.

Die Behandlungsweise der Craniosacralen Osteopathie

Weil jede Zelle mit einer anderen Zelle verbunden ist, ist auch jedes Gewebe mit anderen Geweben verbunden, wie ein dreidimensionales Spinnennetz.

Man könnte die verbundenen Zellen/ Gewebe auch vergleichen mit hintereinander aufgestellten Dominosteinen. Wenn ein Stein umfällt, stößt er den nächsten an ….usw. Das heißt eine lokale Anspannung (lokaler Schmerz bzw. das Symptom) hat immer eine Auswirkung auf seine Umgebung.
UND die Umgebung hat Auswirkung auf das Symptom. Somit wird in der Craniosacralen Therapie nicht nur das Symptom, sondern vielmehr die Umgebung (das ganze Körper-System) behandelt.

Ablauf der Craniosacralen Therapie/-Osteopathie

In der ersten Craniosacralen Osteopathie Behandlung in meiner Heilpraktikerpraxis in Winsen beginnen wir mit einem ausführlichen Anamnesegespräch. Die eigentliche Behandlung findet auf dem Rücken liegend auf der Behandlungsliege statt. In den allermeisten Fällen können Sie dabei sogar bekleidet bleiben. Nun fragt sich Ihr Verstand bestimmt (wie ich mich früher auch): „Wie kann man denn gut durch die Kleidung spüren und behandeln..durch den Stoff durch?“ Merkwürdig nicht wahr? Ja, auf jeden Fall für die meisten Menschen ungewohnt. In der Craniosacralen Therapie - Ausbildung wurde ich auf das fokussierte, konzentrierte SPÜREN, Erfühlen, Wahrnehmen geschult und mit jedem Patienten wurde das Ertasten und Fühlen trainiert und verfeinert. Wenn dann das Augenmerk auf dem Gewebe (Bindegewebe,Muskelgewebe u.a.) liegt, dann ist der Stoff für die Sensorik der „RöntgenHände“ tatsächlich nebensächlich.

Ergänzend zu der Craniosacralen Therapie arbeite ich in meiner Heilpraktikerpraxis in Winsen Luhe mit weiteren osteopathischen Techniken, empfehle individuell krankengymnastische Eigenübungen oder verwende unterstützend Kinesiologische Tapes.

Dauer und Honorar

Die Behandlung dauert 60 min. Das Behandlungshonorar wird nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) berechnet und beträgt 70 EUR pro Stunde.

Die Dauer der Therapie richtet sich individuell nach dem Beschwerdebild und dem Heilungsprozess des Patienten. Nach 3-6 Behandlungen können meiner Erfahrung nach, schon deutliche Erfolge erzielt werden.

Ich weise darauf hin, dass Behandlungskosten von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen werden. Private Kranken- und Beihilfekassen sowie Zusatzversicherungen erstatten Heilpraktikerbehandlungen nicht immer in vollem Umfang.

Aus- und Weiterbildungen

  • seit 2002 Physiotherapeutin
  • seit 2010 Heilpraktikerin
  • seit 2010 regelmäßige Aus- und Weiterbildungen in

Craniosacraler Therapie/ Osteopathie am Upledger Institut Deutschland

weitere Informationen zur Craniosacralen Therapie / Osteopathie finden Sie unter: www.upledger.de

Wichtiger Hinweis:
Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass ich bei den genannten Behandlungsmethoden kein Heilversprechen oder eine Garantie für die Linderung der Beschwerden geben kann. Auch handelt es sich bei den von mir angewandten Methoden nicht um wissenschaftlich anerkannte Verfahren. Die Wirksamkeit ergibt sich rein aus praktischen Erfahrungen und Erkenntnissen.


Kontaktformular

Schreiben Sie eine Nachricht

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung).

<

Termin vereinbaren